Corporate News vom 01. Juni 2018

Umsatz- und Auftragsbestandsentwicklung zum Ende des Geschäftsjahres 2017/2018 (31. Mai 2018)

Sehr hoher Auftragsbestand von ca. € 7,3 Mio. (+25,7%) // sehr positiver Ausblick // Konzernumsatz ca. € 17,6 Mio.

Die CeoTronics AG hat im Berichtszeitraum vom 1. Juni 2017 bis zum 31. Mai 2018 (Geschäftsjahr 2017/2018) nach den vorläufigen Zahlen einen Konzernumsatz von ca. € 17,6 Mio. (Vorjahr € 19,7 Mio.) erreicht. Der temporäre Umsatzrückgang resultiert aus unvorhersehbaren Verzögerungen bei Auftragsvergaben – vor allem bei deutschen Bundesbehörden sowie in Süddeutschland.

Der konsolidierte Auftragsbestand zum 31. Mai 2018 beträgt ca. € 7,3 Mio. und erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr (€ 5,8 Mio.) um ca. 25,7%. Zum Bilanzstichtag wurde somit der höchste Auftragsbestand seit dem Geschäftsjahresende 2010/2011 ausgewiesen.

Der sehr hohe Auftragsbestand zum 31. Mai 2018 bzw. der stark angestiegene Auftragseingang in den letzten Wochen des Geschäftsjahres 2017/2018 belegen, dass leider viele größere Aufträge CeoTronics zu spät erreichten und somit nicht mehr vor dem Bilanzstichtag ausgeliefert und abgerechnet werden konnten. Der sehr hohe Auftragsbestand wird den Umsatz im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2018/2019 positiv beeinflussen.

Endgültige und detaillierte Geschäftszahlen werden nach der Feststellung, voraussichtlich Anfang September 2018, mit dem Geschäftsbericht 2017/2018 veröffentlicht.

Die CeoTronics AG Audio Video Data Communication (ISIN: DE0005407407), Adam-Opel-Straße 6, 63322 Rödermark, Deutschland, wird im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse geführt.