Wir entwickeln persönliche Schutzausrüstung

Wir entwickeln persönliche Schutzausrüstung

Die Fähigkeit, die unterschiedlichsten technischen Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen, beruht auf stetigen Investitionen in die eigene Forschung und Entwicklung. Gerade bei der Erfüllung von individuellen Aufträgen schätzen unsere Kunden den kurzen Weg zum Ingenieurs-Know-how. An den deutschen Standorten sind in der Hard- und Softwareentwicklung insgesamt 30 Mitarbeiter für die CeoTronics AG und CT-Video GmbH tätig. Vier von 22 Ingenieuren sorgen auch im Verkaufsaußen- und Innendienst sowie auf Prokuristenebene für Kompetenz, hohe Beratungsqualität und optimalen Informationsfluss in die technischen Abteilungen.

Der Konzernaufwand für die Forschung und Entwicklung belief sich im Geschäftsjahr 2017/2018 auf T€ 1.758 (davon T€ 352 bei der CT-Video GmbH) und beträgt 10,0 % des Konzernumsatzes.

Bis heute wurde bereits in

• die eigene Tetrazelle,  
• einen EMV-Messplatz mit G-TEM-Zelle,
• ein Kabeltestgerät,
• einen Klimaschrank zur Temperatur- und Feuchtigkeitssimulation,
• ein Akustiklabor,
• einen ESD-Messplatz,
• ein IP-Prüflabor,
• eine Druckkammer

investiert. Aktuell arbeiten wir an einer Erweiterung unseres Akustiklabors, so dass wir subjektive Gehörschutzmessungen durchführen können.

Weitere Infos